Immer und überall Aufladen ohne über den Anbieter nachdenken zu müssen

Hubject versucht es durch Mitgliedschaft, e-clearing.net ab Sommer durch ein offenes System. Gemeint ist die Möglichkeit das Aufladen seines Elektrofahrzeugs an jeder Ladestation durchzuführen, unabhängig davon welcher Anbieter diese bereitstellt.

Es wird also zumindest anfänglich zwei Versuche geben, dieses „Roaming“ der Elektromobilität zu etablieren. Dabei sieht der Ansatz von e-clearing.net etwas vielversprechender aus. Die technischen Anforderungen um an dem System teilzunehmen liegen für jeden offen. Man muss z.B. als Energieversorger also „nur noch“ diese Anforderungen in dem eigenen System integrieren und schon ist man dabei.

Solche Standards setzen sich in heutiger Zeit meist besser durch als Zusammenschlüsse von Großkonzernen, die für das Mitspielen in der Plattform kräftig abkassieren wollen.

Da wundert es auch nicht, dass zumindest die Energieversorger und Fahrzeughersteller, die bei Hubject nicht mitmachen, sofort angekündigt haben e-clearing.net beizutreten, sobald diese Plattform im Sommer am Markt ist.

Bleibt zu sagen, dass hier tatsächlich einmal Steuergelder gut investiert wurden, den die neue Plattform ist aus dem BMWi Projekt „econnect Germany“ hervorgegangen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.