Bild von Acciona - Dakar 2015 (Quelle: Acciona)

Pikes Peak, Rally Dakar und Formel E – die Rekorde im Motorsport (werden) fallen

Lighting Motorcycles hat es 2013 eindrucksvoll vorgemacht, die Rekorde im Motorsport fallen. Beim Bergrennen Pikes Peak ist es passiert, ein batterieelektrisches Motorrad ist schneller als alle anderen Zweiräder (Video).

Bild des Lightning Superbike (Quelle: Lightning Motorcycles)

Lightning Superbike (Quelle: Lightning Motorcycles)

Genau gesagt 20 Sekunden schneller als Platz 2 (eine Ducati Multistrada). Geladen wurde das Superbike mit Solarstrom. Was soll man dazu noch sagen?

 

Paris Dakar ist Rally. Rally ist hart.

Dieses Jahr bei der Dakar 2015 war auch für den Rally Motorsport die Zeit gekommen. Erstmals ging ein reines Elektrofahrzeug an den Start. Das Team Acciona hatte sich das ehrgeizige Ziel gesetzt mit ihrem Fahrzeug die Rally in Südamerika zu meistern.

Infografik von AccionaDakar englisch (Quelle: Acciona)

Infografik AccionaDakar englisch (Quelle: Acciona)

Leider war dieses Jahr etwas Pech dabei, da das Navigationssystem ausfiel und man dadurch die vorgegebene Strecke nicht halten konnte, wurde das Team aus dem Rennen genommen.

 

Die Krönung zu guter Letzt

Vier Rennen der ersten Saison 2014/2015 wurden in der Formel E bereits gefahren und was da geboten wird ist wirklich aller erste Sahne.

Bild der Formel E in Peking (Quelle: Abt)

Formel E in Peking (Quelle: Abt)

An einem einzigen Tag laufen das freie Training, Qualifying, sowie das Rennen. Gefahren wird in den Metropolen dieser Welt (im Mai auch in Berlin), die Fahrer nutzen in der ersten Saison alle die gleichen Fahrzeuge von Renault. Deutsche Vertreter sind Daniel Abt und Nick Heidfeld.

Formel E Austragungsorte 2014/15 (Quelle: ecomento.tv)

Formel E Austragungsorte 2014/15 (Quelle: ecomento.tv)

Die Batterien halten circa 50% der Distanz, danach gibt es einen fliegenden Wechsel in der Boxengasse und der zweite Teil des Rennens wird mit einem weiteren (geladenen) Fahrzeug absolviert. Als absoluter Knaller gibt es noch einen Fan-Boost, die Zuschauer können vor dem Rennen drei Fahrer festlegen, die zweimal eine Leistungserhöhung per Knopfdruck abrufen können.

Es ist das Gesamtpaket, das diese Rennserie einzigartig macht.

Die Bilderübertragung der Geschehnisse erfolgt in Deutschland leider nur bei Sky. Aber für alle die kein Bezahlabo haben oder wollen, gibt es die deutschsprachige Seite e-Formel.de mit allen wichtigen Informationen und Details zur Formel E.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.