Der Golf ist ein Golf, ist ein Golf, ist ein Golf…

…und der e-Golf? Der ist auch ein Golf.

Er ist verarbeitet, wie ein Golf. Er fährt wie ein Golf. Sieht aus wie ein…

Zum Golf hat jeder schon seine Meinung und die sollte beim e-Golf auch passen. Aber die Technik, die VW hier reingequetscht hat ist schon echt gut. Die Effizienz ist einfach nur beeindruckend und mit den 4 unterschiedlichen Fahrmodi wird auch wirklich jeder Umsteiger abgeholt, wo er steht.

Leistung 85 kW
Höchstgeschwindigkeit 140 km/h
Beschleunigung in 10,4 Sekunden auf 100 km/h
Drehmoment 270 NM ab 0 U/min
Motorart Sychronmotor
Kraftübertragung Vorderrad
Batteriekapazität 24,2 kWh
Verbrauch 12,7 kWh/100km kombiniert
Reichweite 110-190km (je nach Fahrweise)
Energierückgewinnung Rekuperation 4 stufig einstellbar
Ladearten
Steckdose 230V, 15A 3,6 kW
CCS 50 kW
Ladebuchse Typ2 (Combo)
Temperaturmanagement passiv
Aufladezyklen
KBA-Klasse Mittelklasse
Karosserieform Stufenheck
Sitzplätze 5
Kofferraumvolumen  345 Liter
Länge mm
Breite mm
Höhe mm
Radstand mm
Leergewicht 1240 kg
Zuladung 450 kg
Fahrverhalten

 

Solide, sicher und gut. Hier stimmt fahrwerksseitig einfach alles, was man bei einer Kompaktwagen erwarten kann. Wie bei vielen Elektroautos mit 20-30kWh ist die Stadt das angestammte Revier und der Golf ist meines Erachtens besonders daraufgetrimmt hier effizient mitzuschwimmen.

Für die Landstraße und die Autobahn ist der Golf jedoch etwas zu schmalbrüstig eingestellt. Die Leistung würde sicherlich ausreichen, aber VW dachte sich wohl den Verbrauchswert so gering wie möglich zu halten ist wichtiger als kurzfristiger Fahrspaß.

Fahrassistenz

ABS Tempomat
Traktionskontrolle
Der e-Golf ist ein wirklich solides Fahrzeug, ein Golf halt. Leider auch nicht mehr, aber auch nicht weniger. Er wirkt etwas nüchtern, was einigen gefällt, wenn man die LED Beleuchtung vorne ausschaltet wird niemand merken das es kein Verbrenner ist. Hier hätte man sich etwas mehr Mut von VW gewünscht. Nach Dieselgate werden die Schritte wohl etwas deutlicher ausfallen und der nächste Golf sicherlich konsequenter auf Elektromobilität ausgerichtet sein. Leider dauert es damit noch ein wenig.